E-Mail an Petra Konradt:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

19.06.2017 Montag Besuch bei der Bundespolizei in Fuldatal

Unser Besuch bei der Bundespolizei in Fuldatal Sommertraining 2017 - und wieder steht ein Ausflug auf dem Plan...

Diesmal ging es zur Bundespolizei nach Fuldatal. Acht Betreuer und 33 Kinder trafen sich auf dem Parkplatz des Naturerlebnisbades Niestetal und von dort aus fuhren wir mit zwei DLRG Bussen und mit privaten Pkw ́s nach Fuldatal. An dieser Stelle möchte ich mich bei den Eltern bedanken, die uns unterstützt haben, sodass alle Kinder eine Mitfahrgelegenheit hatten.

An der Wache der Bundespolizei wurden wir von Hauptkommissar Pöhler empfangen, der uns über das Gelände der Bundespolizei führte und geduldig alle Fragen der Kinder beantwortete, die ganz erstaunt waren, dass es auf dem Stützpunkt kein Gefängnis gab. Er zeigte uns mehrere kurze Filme, die die Bundespolizei bei Ihrer Arbeit zeigte. Wir erfuhren, dass die Bundespolizei für die Sicherheit in Zügen und auf Bahnanlagen sorgt, Gefahren abwehrt im Zusammenhang mit dem Grenzübergang, für die Sicherheit des zivilen Luftverkehrs sorgt und auch Straftaten verfolgt.

Anschließend ging es in die Hubschrauberhalle. Hier haben wir drei verschiedene Hubschraubertypen kennengelernt. Den größten Hubschrauber durften sich alle von innen ansehen. Wir staunten nicht schlecht, denn es fanden 18 Kinder einen Sitzplatz.

Hauptkommissar Pöhler beantwortete auch hier geduldig die vielen Fragen der Kinder, die sich für das Gewicht des Hubschraubers interessierten, wieviel ein Hubschrauber kostet, wieviel Treibstoff in den Tank passt und wie weit er mit einer Tankfüllung fliegen kann. Wir haben alle interessante Informationen rund um die Bundespolizei und ihre Aufgaben erfahren.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal herzlich für den schönen Nachmittag bei der Bundespolizei bedanken, es hat uns sehr viel Spaß gemacht.

Ein großes Dankeschön auch an die Betreuer und die DLRG Kassel denn nur mit eurer Unterstützung konnte diese Aktion stattfinden.

Kategorie(n)
Ausbildung, Freizeitaktivitäten

Von: Petra Konradt

zurück zur News-Übersicht